17
Mai

Aufbau der Beutel

Hinweise zur Datenübernahme

Beachten Sie bitte die nachfolgenden Hinweise, um die Verarbeitung
Ihrer Daten zu ermöglichen.

Aufbau der Beutel

Wie sind die Beutel aufgebaut?
Worauf muss ich achten, um für mich die „richtige“ Tüte zu bestellen?

Wenn man zuerst die Flachbeutel betrachtet, denk man, es ist ein einfaches Produkt. Aber der Teufel steckt im Detail.
Mit unseren unten aufgelisteten Informationen helfen wir Ihnen den passenden Beutel für Sie herauszufinden.

  • Skizze der Tüte – offenes Format

aufbau_der_beutel

  1. Vorderseite
  2. Rückseite
  3. Euroloch (wichtiges Element wenn die Tüte z.B. im Display aufgehängt werden soll). Als Alternative bieten wir Beutel ohne Euroloch. Diese Variante wird vor allem bei Werbebeutel, in der Schmuck- oder in der Pharmaindustrie verwendet.
  4. Seitenklappen – sie werden mit einem spätzielen Kleber maschinell versehen. Auf die Klappen wird dann die Rückseite geklebt. Somit kann man die Fläche der Rückseite optimal für die Texte nutzen.
  5. Verschlussklappe
  6. Vorbruch der Klappe (als Alternative) – sehr beliebt bei den Kunden, die den Inhalt in die Tüte manuell einpacken.

Für weitere Fragen steht Ihnen Ihr zuständiger Sachbearbeiter selbstverständlich gerne zur Verfügung.