30
Mrz

Saatbänder

Die Saatband-Produktfamilie wurde zur Vereinfachung des Kultivierungsprozesses entwickelt.

Durch ihre simple und bequeme Handhabung ist der Umgang mit dem so fixierten Saatgut für den Hobbygärtner weniger arbeitsintensiv. Die Saatbandprodukte werden einfach, auch vom nicht versierten Hobbygärtner, auf dem Boden gemäß Anleitung ausgebreitet und großzügig gewässert. Die für diese Produkte verwendete Zellulose ist vollständig biologisch abbaubar und zersetzt sich während der Keimung auf. Die Saatbandprodukte als temporärer Träger des vielmals sehr hochwertigen Saatgutes hat keinerlei Einfluss auf das Saatgut (Keimfähigkeit etc.). Ein weiterer sehr bedeutender Vorteil ist, dass sehr viele verschiedene Gemüse-, Blumen oder Kräutersorten verarbeitet und zu neuen durchaus interessanten Kompositionen bzw. Konzepten konfiguriert werden können.

Hierzu steht uns ein einzigartiger Maschinenpark zur Verfügung, der das Applizieren von organischen und anorganischen Feststoffen auf meist zellulosehaltigen Trägerstoffen bewerkstelligt, die zusätzlich mit anderen Verbundmaterialen zusammengebracht werden können. Die Applizierung erfolgt meist nach der Kanalmethode oder unter Anwendung des Streuverfahrens.

Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich bereitgestelltes Saatgut verarbeiten, das speziell für die Kanalmethode aufbereitet (kalibriert und gereinigt) sein muss. Falls vonnöten, kann eine Saatgutreinigung gegen Aufpreis auch von uns vorgenommen werden.

Gemäß Ihren Wünschen und Vorgaben, hinsichtlich der größtmöglich präzisen Saatgut-Applizierung, schätzen wir gerne für Sie, das hierfür benötigte Saatgutvolumen. Berücksichtigen Sie bitte, dass für den Start, der für Ihr Produkt vorgesehenen Produktionslinie, meist ein Saatgutzuschuss von ca. 1 l notwendig ist, der Ihnen mit der Warenlieferung wieder retourniert wird.

Technische Informationen:

  • Die Mindestbestellmenge beträgt 3.000 Stück pro Artikel.
  • Die Verarbeitungszeit ist von Produktart und –menge abhängig.
  • Mit der Kanalmethode kann Saatgut von 1 mm bis 6 mm Durchmesser (von Lobelia bis Tropaeolum [kalibriert ohne Schale]) verarbeitet werden.
  • Ein Saatband ist 25 mm breit und mindestens 1 m lang.
  • Die Kornabstände können selbstverständlich individuell angepasst werden (gilt nur für die sogenannte Kanalmethode).
  • Gleichzeitige Verarbeitung von maximal 21 Saatband-Kanälen.
  • Die einzelnen Saatband-Kanäle können mit einfarbigem Text, Schriftzeichen sowie Piktogrammen bedruckt werden.
  • Die Produktionskapazität beträgt abhängig vom Format um die 700.000 Einheiten/Woche.

Beispiele für gängige Saatbandkonfigurationen:

  • 3 m = 3 Kanäle x 1 m
  • 4 m = 3 Kanäle x 1,33 m
  • 5 m = 3 Kanäle x 1,67 m
  • 6 m = 3 Kanäle x 2 m
  • 7 m = 3 Kanäle x 2,33 m

Hinsichtlich der Sortenreinheit beim Verpacken von mehreren Gemüse- und/oder Kräutersaatgutspezies in einer Verpackungseinheit wird die Konformität zu EG-Normen mit unseren Saatbändern bzw. Saatbandkonzepten gewährleistet.

Eine Zertifizierung der Saatbandprodukte nach Forest Stewardship Council (FSC) sowie mit dem Bio-Siegel der Europäischen Union [Euro Leaf] ist nach vorheriger Anmeldung möglich.

Für individuelle Konzeptwünsche stehen wir Ihnen mit unserem gesamten Know-how zur Seite!

Informieren Sie sich bitte auch über unser Portfolio der Saatband-Produktfamilie mit zweckmäßigen Mehrwertmodifizierungen. Dazu gehören der mehrfarbige Aufdruck (von z.B. Werbebotschaften) oder Additive, wie Dünger und/oder Hydrogel sowie die Unkrautschutz-Membran.